Wegweiser zur Tages-Klinik, Ambulanz und Stationen
Wegweiser zur Tages-Klinik, Ambulanz und Stationen
Wegweiser zur Tages-Klinik, Ambulanz und Stationen
Wegweiser zur Tages-Klinik, Ambulanz und Stationen

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Tiergestützte Pädagogik und Therapie

Tiere als „therapeutische“ Begleiter – das heißt bei uns, tiergestützte Interventionen in unsere Behandlung einzubauen, denn:

Tiere gehen vorurteilsfrei auf die Menschen zu. Sie akzeptieren uns unabhängig vom Äußeren oder Statussymbolen. Der Kontakt zu Tieren kann den jungen Menschen dabei helfen, leichteren Zugang zu ihren Emotionen zu finden. Dem Bedürfnis nach Nähe, nach Körperkontakt und Geborgenheit können Tiere teilweise nachkommen, man kann sie streicheln, füttern und insgesamt für sie sorgen. Sie können auch dabei helfen ein Verantwortungsgefühl zu entwickeln und dadurch mehr Selbstvertrauen aufzubauen.

Zurzeit stehen uns als tierische Begleiter Hunde, Kaninchen, Esel und teilweise auch Pferde und Ziegen zur Verfügung. Neben allen pädagogischen Ansprüchen bereitet die Arbeit mit den Tieren auch einfach Spaß und steigert die Motivation und Bereitschaft der Patienten, im Rahmen der psychiatrischen bzw. psychotherapeutischen Behandlung mitzuarbeiten.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten um ihre Dienste anzubieten,stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Mehr unter Datenschutz...