Ärzte bei einer Operation

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die chirurgische Abteilung (50 Betten) wird durch zwei Chefärzte im Kollegialsystem mit den Abteilungen Allgemein/Viszeralchirurgie sowie Unfall- und Handchirurgie geleitet. Das Krankenhaus ist am Verletzungsartenverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung beteiligt.

Zum Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie gehören

  • gut- und bösartige Erkrankungen der Bauchorgane (Dünndarm, Dickdarm, Mastdarm, Blinddarm, Magen, Leber, Milz) sowie chronisch entzündliche Darmerkrankungen, z.B. Morbus crohn und Colitis ulcerosa
  • Sodbrennen (Refluxchirurgie)
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Gallenblasenleiden (u.a. Gallensteine)
  • Leisten- und Bauchwandbrüche
  • Venenchirurgie (Krampfadern, PORT-Systeme)
  • Erkrankungen von After und Enddarm, Proktologie (Hämorrhoiden, Fisteln, Fissuren, Probleme bei der Stuhlentleerung)
  • chronische Wunden, diabetisches Fußsyndrom.

Einen großen Stellenwert nimmt die Chirurgie in "Schlüssellochtechnik" ein. Dabei werden bei uns insbesondere Eingriffe bei Leistenbrüchen, Sodbrennen (Fundoplikatio), am Dickdarm, am entzündeten Blinddarm sowie Veränderungen an Leber, Gallenblase und Milz regelhaft minimal invasiv durchgeführt. Moderne Geräte, z.B. HD-Technologie, helfen blutarm und schonend zu operieren. Wir behandeln nach dem Konzept der Fast-track-Rehabilitation, welches die Rekonvaleszenz der Patienten erheblich beschleunigt und somit den stationären Aufenthalt verkürzt.

In vielen Fällen steht uns ein Verfahren mit nur noch einem kleinen Schnitt am Nabel (SILS) zur Verfügung und garantiert ein hervorragendes kosmetisches Ergebnis. Bei Bruchoperationen kommen moderne und besonders gewebefreundliche Netze zur Verstärkung der Bauchwand zum Einsatz. Hämorrhoiden werden je nach Stadium schonend mit dem sogenannten Stapler (nach Longo) entfernt.

In unserer Abteilung wird eine Vielzahl von Patienten mit bösartigen Tumorerkrankungen operiert. Vor und nach der Operation wird in enger Zusammenarbeit von Internisten, Onkologen, Radiologen usw. für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept erstellt. So kann ein reibungsloser Ablauf der interdisziplinären Behandlung nach neuesten Therapiestrategien erfolgen und die Patienten auch palliativmedizinisch behandelt werden.

Unfall- und Handchirurgie


Das ärztliche Behandlungsteam



Robert Hanisch
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Dr. Hans-Walter Müller
 <Verschlüsselte Email-Adresse>

Dr. Peter Gemmer
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Dr. Sandra Findeisen
 <Verschlüsselte Email-Adresse>



Sekretariat

Birgit Ludwig
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel. (0 26 81) 88-24 01
Fax (0 26 81) 88-41 80


Station C2

Heike Ehrenstein
Tel. (0 26 81) 88-31 90


OP

Eveline Bayer
Tel. (0 26 81) 88-70 1


Notfallambulanz

Uwe Helmerth
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel. (0 26 81) 88-21 18
Tel. (0 26 81) 88-71 81






Unsere Leistungen
Abschlussgrafik oben
Robert Hanisch Chefarzt

Robert Hanisch
Chefarzt

Dr. Hans-Walter Müller
Dr. Hans-Walter Müller
Ltd. Oberarzt
Dr. Sandra Findeisen
Dr. Sandra Findeisen
Oberärztin
Abschlussgrafik unten
© 2016 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.