Wegweiser zur Tages-Klinik, Ambulanz und Station

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Psychotherapie

Unsere Mitarbeiter arbeiten nach einem integrativen und multimodalen Behandlungskonzept. Dies bedeutet, dass das therapeutische Vorgehen auf die persönliche Lebenssituation und das spezifische Krankheitsbild des Kindes/Jugendlichen abgestimmt und die Familie in die Behandlung aktiv einbezogen wird. Zur Verfügung stehen, abhängig von der Ausbildung der jeweiligen psychotherapeutischen Mitarbeiter:

  • tiefenpsychologisch/analytische Therapieformen
  • Spieltherapie, z.B. Sandspieltherapie
  • verhaltenstherapeutische Interventionen
  • Familientherapie/systemische Therapie
  • Gruppentherapien
  • Elternberatung/Psychoedukation
  • Entspannungsverfahren  (u.a. PMR, Snoezelenraum)

In einem individuellen Wochenplan legen wir die einzelnen Behandlungsmaßnahmen für den Patienten fest. Sämtliche Therapieformen können in Einzelgesprächen, als Familientherapie oder in der Gruppe Anwendung finden. Je nach Alter bzw. Entwicklungsstand werden sie z. B. in Form von Spiel- oder Maltherapie, als Rollenspiel oder Gesprächstherapie durchgeführt.

Am Ende eines Aufenthaltes werden die diagnostischen Befunde und der Therapieverlauf in einem ausführlichen Arztbrief zusammengefasst, der dem weiterbehandelnden Arzt und auf Wunsch auch den Eltern ausgehändigt wird.

Unser Angebot in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Abschlussgrafik oben
Handpuppen
Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.