Wegweiser zur Tages-Klinik, Ambulanz und Station

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Tagesklinik

Unsere Tagesklinik am DRK Krankenhaus in Altenkirchen bietet Therapiemöglichkeiten für insgesamt 20 Kinder und Jugendliche, die in 2 getrennten Gruppen betreut werden. Die Behandlung erfolgt von Montag bis Donnerstag, jeweils von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr, Freitag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr, sodass die Kinder und Jugendlichen am Abend und in der Nacht sowie an den Wochenenden und an Feiertagen zuhause sind.

Jeweils 10 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren bzw. 10 Jugendliche (Alter 13-18 Jahre) bilden eine tagesklinische Kinder- bzw. Jugendgruppe. Jede dieser Therapiegruppe wird von erfahrenen Pädagogen, Erziehern und Krankenpflegepersonal  (Pflege- und Erziehungsdienst = PED) entsprechend der Altersstruktur und den psychosozialen Erfordernissen geleitet.

Der Wochenablauf ist durch unterschiedliche pädagogische, psychotherapeutische und fachtherapeutische Gruppenangebote strukturiert. Zu den pädagogischen Gruppenaktivitäten gehören z.B. die tiergestützte Pädagogik, das Sozialtraining, der Frühsport, gemeinsames Kochen und Backen sowie, insbesondere in den Ferienzeiten, auch erlebnispädagogische Ausflüge. Zu den fachtherapeutischen Gruppenangeboten zählen Ergotherapie, Bewegungstherapie und die Kunsttherapie.

Neben einer regelmäßigen psychotherapeutischen Gruppe einmal wöchentlich, die durch den Psychologen bzw. Arzt durchgeführt wird, erfolgt die weitere psychotherapeutische Behandlung individualisiert in Form von Einzel- und Familiengesprächen. Täglich erfolgt vormittags für jeden Patienten Unterricht durch die Lehrer unserer Krankenhausschule.

Die Behandlung in einer Tagesklinik bietet zahlreiche Vorteile: Einerseits sind die therapeutischen Maßnahmen entsprechend einem vollstationären Krankenhausaufenthalt vergleichbar intensiv. Andererseits verbleibt das Kind bzw. der Jugendliche in seinem sozialen Umfeld, kann weiterhin seinen sozialen Kontakten und Hobbys nachgehen und zuhause wohnen. Auch die Beschulung kann phasenweise an der Heimatschule des Patienten erfolgen.

Voraussetzungen für eine tagesklinische Behandlung:

  • gewisse körperliche und seelische Belastbarkeit
  • Absprachefähigkeit und Zuverlässigkeit im offenen Setting mitzuarbeiten
  • Ausschluss von Eigen- und Fremdgefährdung, z.B. durch extreme Aggressivität, Drogen oder selbstverletzendes Verhalten.

Vor einer Aufnahme in die Tagesklinik ist ein Termin zur Erstvorstellung in unserer Institutsambulanz in Altenkirchen oder Hachenburg bzw. der Privatambulanz erforderlich. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt zu unserer Institutsambulanz auf.


Das Team der Tagesklinik

Frau Bettina Rosenthal
Leitung des Pflege- und Erziehungsdienstes Tagesklinik
Frau Annette Ebke
Ärztin
Frau Lina Jackel, M. Sc. Psychologie
Psychologin Jugendgruppe
Dipl.-Psych. Loraen Kaltenschnee
Psychologin Jugendgruppe
Unser Angebot in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
 
Aufenthaltsraum in der Tagesklinik für Jugendliche
 
Annette Ebke, Ärztin
Annette Ebke
Ärztin
 
Lina Jackel, M. Sc. Psychologie, Psychologin Kindergruppe
Lina Jackel
M. Sc. Psychologie
Psychologin Kindergruppe
 
Dipl.-Psych. Loraen Kaltenschnee, Psychologin Jugendgruppe
Dipl.-Psych. Loraen Kaltenschnee
Psychologin Jugendgruppe
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.