Gruppe von Mitarbeitern am Computer

Sie möchten Gesundheits- und Krankenpfleger/in werden? Wir freuen uns auf Sie!

Start: jährlich zum 1.9.

Gesundheits- und Krankenpflege ist ein staatlich anerkannter Gesundheitsfachberuf mit einer 3-jährigen Ausbildung. 

Das Berufsbild umfasst die Gesamtheit einer ganzheitlichen Betreuung der Patienten sowohl im ambulanten als auch im stationären Umfeld. Die Schwerpunkte liegen in Beratungs- und Anleitungssequenzen, die für eine zukunftsorientierte Pflegequalifikation unerlässlich sind. Die Ausbildung ist ausgerichtet auf eine fachliche, methodische, personelle und soziale Kompetenzorientierung.

Die praktischen Einsatzgebiete sind ausgerichtet auf einen strukturierten und lernzielorientierten praktischen Lehrplan. Die Lehrerbegleitung ist fester Bestandteil in der Ausbildungsbetreuung und richtet sich nach den Leitlinien des Deutschen Bildungsrates.

Träger unserer Ausbildung ist die DRK Schwesternschaft Rheinpfalz-Saar sowie die DRK Alice-Schwesternschaft Mainz.

Die Ausbildung absolvieren Sie an verschiedenen Lernorten.

Lernort Schule in Hachenburg

Die theoretische Ausbildung von 2100 Stunden absolvieren Sie im DRK Bildungszentrum in Hachenburg. Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • pflegerelevante Kenntnisse aus:
    -  Naturwissenschaften und Medizin
    -  Geistes- und Sozialwissenschaften
    -  Recht, Politik, Wirtschaft
Im Bildungszentrum stehen moderne Schulräume, eine eigene Bibliothek wie auch ein Demonstrationsraum für praktische Übungen zur Verfügung.

Lernort Praxis in den DRK Krankenhäusern in Altenkirchen, Hachenburg, Neuwied oder Asbach

Die praktische Ausbildung von 2500 Stunden gliedert sich in Einsätze in einem DRK Krankenhaus auf den stationären Abteilungen der unterschiedlichen Fachdisziplinen, in der ambulanten Pflege sowie in weiteren, wie der psychiatrischen Pflege.

Während der praktischen Einsätze werden Sie von ausgebildeten Praxisanleitern betreut. Die Theorie-Praxis-Vernetzung findet durch regelmäßigen Austausch zwischen dem Bildungszentrum und den praktischen Einsatzfeldern statt.

Lernort Ausland

Es besteht die Möglichkeit, einen Praxiseinsatz im europäischen Ausland zu absolvieren. Über das europäische Förderprogramm Erasmus und in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Hannover gibt es Stipendien für die Auslandspraktika.

Die Ausbildung endet nach dreijähriger Ausbildung gemäß den Richtlinien des Krankenpflegegesetzes von 2003. Dies beinhaltet die Qualifikation zur Gesundheits- und Krankenpflege sowie die für Rheinland-Pfalz geltende Fachhochschulreife.


Voraussetzungen

Schulische Voraussetzungen

  • mindestens ein erfolgreicher qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder
  • der Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung als Krankenpflegehelfer/in bzw. Altenpflegehelfer/in

Persönliche Voraussetzungen

  • Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • gesundheitliche Eignung, körperliche und seelische Belastbarkeit 
  • Bereitschaft zum Schicht- und Wochenenddienst
  • Teamfähigkeit
  • Engagement und Einsatzfreude
    -  beim Lernen und Arbeiten in der Gruppe bzw. im Team
    - beim eigenständigen Lernen
    - bei der Teilnahme an Projekten, Fachexkursionen, Kompaktseminaren und Studienfahrten
  • Sie können sich mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes identifizieren

Bewerbung


Für Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte folgende Unterlagen:
  • Bewerbungsschreiben
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopien der letzten 2 Schulzeugnisse (und/oder Schulabgangszeugnisse und ggf. Zwischenzeugnisse)
  • Zeugnisse über bisherige Berufstätigkeiten oder Praktika

Bei außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erworbenen Schulzeugnissen müssen beigelegt werden eine
  • Übersetzung
  • eine Bescheinigung, dass das Schulzeugnis dem Realabschluss gleich- oder höherwertig ist
  • ein Sprachnachweis (mind. Niveau B2)
  • bei Bewerbern außerhalb der EU-Staaten zusätzlich eine
    -  Arbeits- und/oder Aufenthaltserlaubnis sowie
    -  ein Passbild (mit Namen auf der Rückseite)

Kontakt

Bildungszentrum für Gesundheitsberufe
Frau Corinna Kronsteiner-Buschmann

Theodor-Körner-Straße 12
57627 Hachenburg

Corinna Kronsteiner-Buschmann

Leitung Bildungszentrum

Tel. (0 26 62) 85-32 00
Ulrike Ehrenfried
Stv. Leitung Krankenpflegeausbildung
 <Verschlüsselte Email-Adresse>
Tel. (0 26 62) 85-32 10


Schnupperpraktika, Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Sind Sie noch nicht ganz sicher, ob Gesundheits- und Krankenpflege der richtige Beruf für Sie ist oder möchten Sie sich in einem sozialen oder gesundheitsorientierten Umfeld beruflich orientieren? Unter Umständen mit der Möglichkeit, Wartesemester fürs Studium angerechnet zu bekommen?

Wir bieten Schnupperpraktika ab 2 Wochen Dauer sowie Praktikumsmöglichkeiten im Rahmen Ihrer schulischen Ausbildung. In Zusammenarbeit mit dem DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz bieten wir das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder einen Einsatz im Bundesfreiwilligendienst (BFD) an.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Monika Lehnen, Pflegedirektorin, Tel. (0 26 81) 88-74 00.
Praktika, FSJ,BFD
Unser Bildungszentrum in Hachenburg - Video ansehen:
 
Das Team der Krankenpflegeschule:
Das Pflegeteam der Krankenpflegeschule
 
Schülerin in Bibliothek

Unterricht an einem Brutkasten-Modell

Schülerin beim Blutdruckmessen

© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.