Ärztin am Schreibtisch

Zentrale Notaufnahme

Die Hauptaufgabe der zentralen Patientenaufnahme (ZNA) ist die Aufnahme und Versorgung aller Patienten, von ambulanten und stationären Notfällen sowie die Notfallversorgung von Schwerverletzten im Schockraum. Alle Formalitäten werden hier erledigt, die ersten Untersuchungen durchgeführt und alles weitere für Ihren Aufenthalt veranlasst.

Ziel der ZNA ist vor allem die Reduzierung der Patientenwartezeiten durch optimierte und rasche Primärdiagnostik. Kurze Wege, interdisziplinäre Versorgung, fachlich geschultes Personal, ein eingespieltes Notfallmanagement, moderne Diagnostik- und Überwachungsmöglichkeiten sowie ein bei Bedarf rasches Hinzuziehen weiterer Fachdisziplinen in unserem Haus sind für uns wichtige Bestandteile der qualitätsorientierten Strukturierung unserer Abteilung.

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) ist an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr für Sie im Dienst.

Bitte denken Sie daran, den Einweisungsschein sowie eventuell vorhandene medizinische Unterlagen wie Arztbriefe, Befunde etc. mitzubringen. Gleiches gilt für Allergiepass, Impfpass, Blutgruppenausweis, Röntgenpass, Marcumar- oder Diabetikerausweis sowie Medikamente, die Sie regelmäßig nehmen.

In der ZNA versorgen wir Patienten der verschiedensten Fachdisziplinen. Es kann deshalb durchaus vorkommen, dass Patienten, die nach Ihnen gekommen sind, zuerst aufgerufen und in Ihren Augen damit bevorzugt behandelt werden. Der Grund dafür ist aber alleine in der anderen Fachdisziplin zu sehen. Bevorzugt behandelt werden bei uns ausschließlich Notfälle.


Kontakt

Uwe Helmerth


Tel. (0 26 81) 88-21 18
Tel. (0 26 81) 88-51 19
Fax (0 26 81) 88-41 19



Im Notfall
Abschlussgrafik oben
Zentrale Notaufnahme
Behandlung in der Zentralen Notaufnahme


Weitere Informationen:

Flyer der Zentralen Notaufnahme

Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.