Patientin im Gespräch mit einer Ärztin

Wissenswertes von A bis Z


A

Anregungen, Meinungen, Kritik
Aufenthaltsräume

Automaten
Abfälle


D

Diätberatung


F

Fernsehen
Friseur
Fußpflege


G

Gottesdienst


M

Mobiltelefone


O

Öffentlicher Fernsprecher


P

Parken


R

Radio


S

Spaziergänge


T

Telefon


W

Wertsachen
Wertstoffe


Anregungen, Meinungen, Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig! Bitte melden Sie uns Ihre Anregungen, Ihre Meinung, Ihre Kritik  und gerne auch Ihr Lob – telefonisch, schriftlich oder im persönlichen Gespräch. Auch anonyme Meldungen nehmen wir ernst. Sie helfen uns damit, uns zeitnah und gezielt um Ihre Anliegen zu kümmern und bei Bedarf Verbesserungen in die Wege zu leiten.

Direkte Ansprechpartnerin für Sie ist unsere Beauftragte für das Beschwerdemanagement:

Frau Marion Strüder
Leuzbacher Weg 21
57610 Altenkirchen
Telefon (02 6 81) 88-7401
Telefax (0 26 81) 88-6402
 <Verschlüsselte Email-Adresse>

Sollten Sie die Beschwerdebeauftragte nicht persönlich erreichen, schreiben Sie ihr oder bitten Sie über die Telefonzentrale, Telefon (0 26 81) 88-0, um eine Kontaktaufnahme. Sie wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Auch die Mitarbeiter der Stationen nehmen Ihre Anliegen gerne mündlich entgegen und leiten sie an uns weiter. 

Bitte nutzen Sie auch den Rückmeldebogen, der Ihnen mit den Aufnahmeunterlagen ausgehändigt wird. Diesen können Sie in den aufgestellten Briefkästen (Lob & Tadel) einwerfen. 


Aufenthaltsräume

Wir freuen uns, wenn Ihre Wiedergenesung so weit fortgeschritten ist, dass Sie nicht mehr an das Bett gebunden sind. Denken Sie aber bitte im Interesse Ihrer weiteren Gesundheit daran, dass allein der Arzt den Zeitpunkt bestimmt.

Das Rauchen ist nach den Regelungen des Nichtrauchergesetzes im Krankenhaus generell verboten. Der Genuss von Alkohol ist in den Aufenthaltsbereichen nicht gestattet.

Mit ärztlicher Genehmigung können Sie gerne unsere Parkanlagen, die mit Ruhebänken ausgestattet sind, in Anspruch nehmen.

nach oben

Automaten

Mineralwasser wird an die Patienten kostenlos nur in den Fällen abgegeben, in denen eine medizinische Indikation dies erfordert bzw. eine ärztliche Anordnung vorliegt. Den Patienten wird bei dem Wunsch nach einem Getränk kostenloser Tee angeboten. Sollte das nicht genügen, befinden sich auf jeder Etage Getränkeautomaten. Ebenfalls sind Getränke am Kiosk des Café Koch erhältlich.

nach oben

Diätberatung

Für die Beratung in allen Diät-Fragen steht Ihnen auf Wunsch unsere Diätassistentin Stefanie Staude, Tel. (0 26 62) 85-55 51, gerne zur Verfügung.

nach oben

Fernsehen und Telefon

Wir verfügen über eine hauseigene Fernseh- und Telefonanlage, die Sie auf Wunsch nutzen können. Da Fernsehen und Telefon nicht zu den allgemeinen Krankenhausleistungen zählen und somit auch nicht mit den Krankenkassen abgerechnet werden können, ist eine kostenlose Zurverfügungstellung leider nicht möglich. Wir haben uns jedoch bemüht, den Fernseh-/Telefonservice zu einem günstigen Preis anzubieten.

Für die Einzahlung der Gebühren für Fernsehen und Telefon stehen in der Eingangshalle Automaten bereit.

Pro Fernsehtag (Bereitstellungstag)
-
Kopfhörer (einmalig)
3,00 €
Telefonbereitstellung/Tag
2,00 €
Telefoneinheit
0,15 €
Kartenpfand 10,00 €

nach oben

Friseur

Auf Wunsch kommt ein Friseur zu Ihnen. Bitte teilen Sie Ihren Wunsch unserem Pflegepersonal mit, es wird dann das Weitere veranlassen.

nach oben

Fußpflege

Für die Fußpflege steht eine geeignete Fachkraft zu Verfügung. Ihren Wunsch nimmt unser Pflegepersonal entgegen und veranlasst das Weitere. nach oben

Gottesdienst

Einmal wöchentlich findet im Wechsel mit der evangelischen, katholischen und baptistischen Gemeinde ein Gottesdienst statt. Die Zeiten entnehmen Sie bitte dem Aushang im Andachtsraum und im Patientenzimmer.

Link zur Seelsorge

nach oben

Mobiltelefone

Durch Mobiltelefone können Störungen an medizinischen Geräten entstehen. Sie sind daher in unserem Haus verboten.

nach oben

Öffentlicher Fernsprecher

Ein Münztelefon befindet sich im Erdgeschoss.

nach oben

Parken

Für Ihre Besucher steht ausreichend Parkraum auf einem ausschließlich hierfür bestimmten Parkplatz zur Verfügung. Die Parkgebühren betragen 0,50 €/Stunde (Tageshöchstpreis 5,00 €). Dauerparken von Fahrzeugen von Patienten ist in Absprache mit der Verwaltung zu einer reduzierten Gebühr von 3,00 €/Tag möglich.nach oben

Radio

Über Kopfhörer können Sie unmittelbar am Radioprogramm teilnehmen.

Im Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie ist die Teilnahme am Radioprogramm nach Rücksprache unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

nach oben

Spaziergänge

Für Ihre Spaziergänge stehen Ihnen unsere mit Ruhebänken ausgestatteten Parkanlagen zur Verfügung. Sprechen Sie jedoch einen Aufenthalt außerhalb des Hauses mit dem Arzt oder dem Pflegepersonal ab. Aus haftungsrechtlichen Gründen bitten wir Sie, das Krankenhausgelände nicht zu verlassen.

nach oben

Wertsachen

Wertgegenstände und größere Geldbeträge sollten Sie Ihren Angehörigen wieder mitgeben. Für sie wird nur Haftung übernommen, wenn sie der Verwaltung gegen Quittung zur Aufbewahrung übergeben worden sind.

Sollten Sie eine Brille oder Kontaktlinsen, eine Zahnprothese oder ein Hörgerät tragen, empfehlen wir Ihnen dringend, diese Gegenstände nur in den dafür vorgesehenen Behältnissen aufzubewahren. Bei unsachgemäßer Aufbewahrung (in Papier, Taschentüchern etc.) könnte beim Aufräumen der Zimmer leicht ein Verlust oder eine Beschädigung eintreten, für die das Krankenhaus keine Haftung übernimmt.

nach oben

Wertstoffe/Abfälle

Im DRK Krankenhaus Altenkirchen werden Wertstoffe gesammelt.

Bei Ihrer Entlassung lassen Sie Papier/Zeitschriften bitte auf dem Nachttisch liegen. Dieser Wertstoff wird dann ordnungsgemäß durch unser Personal entsorgt.

Wichtige Informationen
Abschlussgrafik oben
Barmherziger Samariter
Empfang des Altenkirchener Krankenhaus
Mitarbeiter der Informationszentrale

Die Mitarbeiter der Informationszentrale

Abschlussgrafik unten
© 2017 DRK Krankenhausgesellschaft mbH Rheinland-Pfalz - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.